Projektmanagement
   
Projektmarketing
   
Projektkommunikation
   
Beispiele
   
Marketingwissen
   
Kontakt
Projektmanagement

Was in spezialisierten Branchen seit langem Normalität ist, hat mittlerweile die „ganze Welt“ erfasst. Wurde in den 1970er- und 1980er Jahren Projektmanagement, neben sehr gut abgewickelten Projekten, teilweise im Stil eines Hobbys oder nur nebenbei vollzogen, so wurde in den 1990er-Jahren das Ganze in den meisten Branchen professionalisiert und hat sich zur eigenständigen Disziplin mit einem eigenen Berufsbild entwickelt.

Projekterfolge können und dürfen heute kein Zufall mehr sein da das Überleben einer Firma mehr und mehr von diesem Erfolg abhängt. Dies gilt nicht nur für Grossfirmen, die Projektmanagement punktuell schon professionalisiert haben und den damit verbundenen Prozess unterstützten. Auch Klein- und Mittelbetriebe müssen sich diesem Trend anschliessen. Dies umso mehr, als sich für diese Unternehmen ein Projektmisserfolg meist verheerender auswirkt als für Grosskonzerne.

Die Disziplin des Projektmanagements verknüpft sich in unserer integralen Welt mehr und mehr mit weiteren Disziplinen. Diese Disziplinen können von Projektleitern wahrgenommen werden, nicht selten aber müssen diese Spezialdisziplinen von weiteren Spezialisten ausgeführt werden. Ein verbindendes, zielgerichtetes Instrument um alle Teilhabenden in die gleiche erfolgreiche Richtung leiten zu können, ist ganz klar das Projektmarketing. Dieses liegt, wie hier bildlich aufgezeigt, hinter den diversen Disziplinen und nimmt eine verbindende Rolle wahr.




Projekt versus Routinearbeit
Zwischen Projekten und der täglichen Routinearbeit gibt es generelle Unterschiede:

Projekte sind einmalig. Ihre Einmaligkeit macht diese zeitlich befristeten Vorhaben interessant aber auch ‚riskant’. Denn projektspezifische Erfahrungen können erst während der Arbeit gesammelt werden.

Innerhalb eines klar definierten Anfangs und eines klar definierten Endes müssen in einem interdisziplinärem Team vorgegebene Ziele, ohne den festgelegten Zeit- und Kostenrahmen zu überschreiten, mittels einer klar definierten Systematik erreicht werden.

Projekte sind komplexe Aufgabenstellungen. Sie werden gestartet, um bestehende Zustände eines Systems (Unternehmen, Institution) neu- oder umzugestalten. Das erfordert in der Regel eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mehrerer Verantwortungsbereiche innerhalb eines Unternehmens und bedingt eigene Organisationsformen.

Projekte sind bedrohlich und die Charakteristik verändert sich von Phase zu Phase.
Die Bearbeitung der Projektaufgaben erfolgt stets nach einer definierten Methode. Sie ist entscheidend für die Effizienz des Projektes. Methoden oder Ansätze sind jedoch nicht bedingungslos einsetzbar.


Warum Projekt-Marketing
Projekte stellen besondere Anforderungen an die Kommunikation mit ihrem Umfeld, die speziell beachtet und behandelt werden muss. Folgende wichtigen Punkte sind dabei zu berücksichtigen:

Projekte zeichnen sich durch ihre Einmaligkeit aus. Ihre Veränderungsziele führen oft zu einem extrem hohen Informationsbedarf aller Zielgruppen.

Durch die projektspezifische Organisation gibt es keine etablierten Kommunikationsprozesse. Sie müssen erst durch das Projektmarketing individuell auf das Projekt angepasst und aufgebaut werden.

Die projektspezifischen Methoden erzeugen einen eigenen projekteigenen Informationsbedarf, der speziell berücksichtigt werden muss.

Durch die zeitliche Begrenztheit eines Projektes und der vielfach engen Termine, ist eine langfristige Vorausplanung notwendig.

Gerade aus den oben genannten Gründen ist ein gutes Projektmarketing als Begleitung während der gesamten Projektabwicklung wichtig. Denn gutes Projektmarketing

  • Erhöht die Akzeptanz des Projektes
  • Sorgt für eine optimale Unterstützung
  • Ermöglicht eine Qualitätssicherung durch qualifiziertes Feedback
  • Verbessert das Arbeitsklima im Projektteam